SCHLIESSEN

Suche

Es ist Frühling und die Bäume im kleinen Garten direkt hinter der Kirche bekommen gerade grüne Blätter. Jetzt, direkt nach Ostern, kommt es bei der großen Konferenz der Krabbeltiere zu einem Streit. Die kleine Raupe hatte die Menschen beobachtet und fragt sich nun: „Was ist denn nun mit Jesus bei der Auferstehung passiert?“

„Ganz einfach!“ summt die fleißige Biene: „Er ist zum großen König über alle Völker geworden“

„NEIN!“ widerspricht die emsige Ameise: „Er setzt sich weiter für andere ein und verbindet uns in einem Geist der Gemeinschaft.“

„Alles Quatsch!“ zischt die Wespe bedrohlich: „Er hat für das gekämpft, was ihm wichtig ist und hat es mit der Auferstehung allen seinen Feinden gezeigt.“

Die Heuschrecke sieht traurig aus. „Also ich glaube, dass er mit einem großen Satz davon gesprungen ist und nun für immer weg ist“ erklärt sie zögerlich.

Nun kommt endlich der Marienkäfer zu Wort: „Ich bin mir sicher, dass er sich wie eine Raupe zum Schmetterling verwandelt hat und zu etwas Größerem geworden ist. So groß, dass es unsere Vorstellung übersteigt.“

Die kleine Raupe strahlt vor Glück. Nun versteht sie die Freude der Menschen, als diese riefen:
„Der Herr ist auferstanden! Er ist wahrhaftig auferstanden!“